mB: Erfolgreich Revanche genommen

18.12.2017 21:12 von Marcel Tesch

TuS 97 Jöllenbeck - TuS Brake 24:25 (14:9). Die männliche B lieferte am Samstag Mittag ihren Zuschauern das nächste Mentalwunder und nahm erfolgreich Revanche für die unglückliche Hinspielniederlage. Durch die ungewöhnliche Anwurfzeit um 12:15 Uhr stand der eine oder andere erst eine Viertelstunde vor Treff auf. Und genau so spielten die Jungs auch. Durch viele pomadige Angriffe lag man schnell 3:0 hinten und auch eine Auszeit half nichts. Erst nach knapp sieben Minuten gelang Niklas der erste Braker Treffer zum 5:1. Jöllenbeck spielte das in die Karten, sie konnten immer wieder Nadelstiche setzen und ihren Vorsprung gut zur Halbzeit verwalten. In Halbzeit Eins kamen wir fast nur über die beiden Außenpositionen zum Erfolg, sodass wir nur neun Tore erzielen konnten. Das sollte sich in Hälfte zwei ändern. Basti kam jetzt besser in die Bewegung und setzte die Halben und den Kreis in Szene. Die Außen scorten weiterhin sehr souverän. Das und eine disziplinierte laufintensive Abwehrarbeit waren die Grundpfeiler für eine Aufholjagd zum 17:16. Jöllenbeck berappelte sich dann wieder etwas und ging sechs Minuten vor Ende wieder mit drei Toren in Führung (23:20). Danach machten die Jungs den Laden dicht, ließen nur noch ein Tor zu und spielten durch eine Überzahl in den letzten beiden Minuten die erstmalige Führung heraus (23:24 MP per 7m). Als Sebo sich kurz vor Schluss ein Herz nahm und der letzte Versuch des Gastgebers über das Tor ging war der Rest nur Jubel. 
 
Da jetzt vier Wochen Pausen sind ist es Zeit für ein kleines Trainerfazit: Die Jungs stehen mit 12:12 Punkten und Tabellenplatz 6 mehr als ordentlich da. In den letzten Wochen wird die Spielidee immer besser sichtbar und die Jungs sind kämpferisch immer stärker. Besonders beeindruckt mich die unglaubliche mentale Stärke, auch einen Sechs Tore Rückstand noch umbiegen zu können. In den verbleibenden zehn Spielen werden wir sicherlich dies noch mehr weiterentwickeln können, mal sehen, wo das hingeht.
 
Torschützen: Niklas (8), Basti (6), Luk (5), MP (3/1), Brummbär, Fiete, Siegtorschütze Sebo (je 1)

Zurück