mB: Dem Spitzenreiter das Leben schwer gemacht

12.12.2017 22:12 von Marcel Tesch

HSG EGB Bielefeld - TuS Brake 36:28 (16:15). Das zweite Spiel gegen einen Tabellenführer innerhalb von zwei Wochen. Nachdem die HSG vergangene Woche Gütersloh deutlich geschlagen hatte, wollte sie gegen uns die punktverlustfreie Hinrunde perfekt machen. Die Mannschaft um den letztjährigen Gastspieler Simon ist von der Variabilität was die Torschützen angeht ähnlich aufgestellt wie unsere Jungs, hat allerdings ein Jahr B Jugend Vorsprung, was sich körperlich und spielerisch eigentlich auch bemerkbar machen sollte. Eigentlich...denn die Jungs aus dem Bielefelder Süden sahen sich plötzlich sehr cleveren und wieselflinken Brakern gegenüber, die ihre recht defensive Deckung mehrmals zerpflückten und zu Torerfolgen kamen. So entwickelte sich ein sehr rassiges Spiel, in dem beide Abwehrreihen zunächst nicht gut aussahen und viele Tore fielen. Wir lagen Mitte der Halbzeit sogar plötzlich mit zwei Toren vorne weil der Ball wunderbar laufen gelassen wurde und EGB noch nicht in die Spielzüge kam, die sie auszeichnen. Nach ein paar Unkonzentriertheiten ging es mit einem Tor Rückstand und großem Applaus der mitgereisten Fans in die Kabine. Nach dem Pausentee gelang es den Jungsn noch einige Minuten mitzuhalten (21:19 32.). Dann stellte EGB die Deckung ein wenig um und es brauchte ein wenig, bis die Jungs sich daran angepasst hatten. Diesen Zeitraum nutzte der Gegner um über Gegenstöße und schnelle 2. Welle einen 8 Tore Abstand herzustellen, der bis zum Spielende Bestand haben sollte. Dennoch zeigten die Jungs eine sehr couragierte Leistung. Torschützen: Basti (7), Elias, Niklas (je 5), Fiete, MP (je 3), Sebo (2/1), Luk, Nico, Brummbär (je 1)

Zurück